Geschichtliche Essenz – Heute vor 100, 50 und 25 Jahren!

H2YZnhiBfXo2s5SJ0m2vhDxnwAo-3FjTbR52KNms-o0

 

2. OKTOBER 1915

Der Parteivorstand der SPD distanziert sich in einem Rundschreiben von den Beschlüssen der internationalen Sozialistenkonferenz, die Anfang September in Zimmerwald/Schweiz stattfand. Er warnt die Parteiorganisationen vor Zustimmungserklärungen.
In London beginnt mit großen Werbeumzügen eine neue Rekrutierungskampagne für die britische Armee.
Eine kaiserliche Kabinettsorder bestimmt, dass Feldgrau künftig auch in Friedenszeiten einheitliche Uniformfarbe im Deutschen Reich ist.
Der Kriegsausschuss für Volksernährung fordert dazu auf, anstelle des knappen Fleisches vermehrt Fisch zu essen.
Der „Ausschuss zur Versendung von Liebesgaben an Dozenten und Studenten“ fordert in einem Aufruf zur Spende von Fachliteratur und anderen Büchern auf, die gefangenen Akademikern zugesandt werden sollen.

2. OKTOBER 1965

Der ehemalige Vertraute Fidel Castros und Industrieminister von Kuba, Ernesto „Che“ Guevara Serna, ist nach Umbesetzungen nicht mehr in der kubanischen Regierung vertreten.
Papst Paul VI. ernennt Monsignore Harold R. Perry aus Lake Charles im US-Bundesstaat Louisiana zum ersten farbigen Bischof der USA.

2. OKTOBER 1990

Die Regierung der DDR begeht mit einen Staatsakt das Ende der Existenz eines zweiten deutschen Staates.
Eine Flugzeugentführung endet in der südchinesischen Stadt Kanton mit einer Katastrophe, als die gekaperte Maschine in ein abflugbereites und in ein geparktes Flugzeug hineinrast. Das schwerste Unglück in der chinesischen Luftfahrtgeschichte fordert 127 Menschenleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *